Biodiversitätsförderflächen

In diesem Kapitel werden die verschiedenen Lebensräume beschrieben. Zu jedem Objekttyp sind Bundesrichtlinien und kantonale Vorgaben angegeben. Die Beiträge und Bedingungen, können in den Weisungen nachgelesen werden. Diese und weitere gesetzliche Grundlagen finden sie im Kapitel Gesetze & Grundlagen.

Lage der Vertragsflächen im Kanton BL und BS sind öffentlich und auf einer interaktiven Karte einsehbar.
» Interaktive Karte

«Ökologische Leistungen müssen professionell erbracht werden und dürfen die Lebensmittelproduktion nicht nachteilig beeinflussen.»

Susanne Strub, Landrätin und Bäuerin
 Danke, dass es den "Oekoausgleich" gibt. Denn wenn Vielfalt Einfalt ersetzt, dann gewinnen alle dabei.

Daniel Zwygart, Biologielehrer und Präsident NVVZ
"Die Biodiversität und die Produktion von Nahrungsmitteln widersprechen sich nicht. Auch auf den Ökoflächen produzieren wir hervorragende Nahrungsmittel, einfach ein bisschen weniger."

Jürg Gysin, Landwirt