Zielarten: Tiere

Von der Biodiversitätsförderung profitiert eine Reihe von seltenen Tierarten. Diese sind auf die spezielle Bewirtschaftung der Flächen angewiesen.
In diesem Kapitel werden einige Tiere vorgestellt.

Die Vogelwarte hat Karten mit Portraits sogenannter Leitarten erstellt. Die Leitarten sind Tiere, welche durch spezifische Massnahmen in der Landwirtschaft gut gefördert werden können. Hier finden Sie eine Möglichkeit um herauszufinden welche Leitarten sich gut für ihren Betrieb eignen und welche Massnahmen dafür sinnvoll sind.
«Mehr Biodiversität stabilisiert das landwirtschaftliche Produktionssystem und senkt das Risiko für Krankheiten und Schädlinge. Davon profitieren die Bauern und die Artenvielfalt. Das ist das Ziel des kantonalen Förderprogramms.»

Lukas Kilcher,
Leiter landwirtschaftliches Zentrum Ebenrain

«Ökologische Leistungen müssen professionell erbracht werden und dürfen die Lebensmittelproduktion nicht nachteilig beeinflussen.»

Susanne Strub, Landrätin und Bäuerin
"Für unseren Betrieb ist die Biodiversität mittlerweile zu einem wichtigen Betriebszweig geworden. Diese Produktionsform ergänzt sich ausserdem sehr gut mit den anderen Betriebszweigen."

Rolf Schaffner, Bio- Landwirt